Fahrzeug-Center GmbH Stollberg
Fahrzeug-Center GmbH Stollberg -Die Vertragswerkstatt

Datenschutz

Einleitung

Wir, die Fahrzeug-Center GmbH Stollberg, freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und seinen Produkten. Der Datenschutz hat bei uns einen besonders hohen Stellenwert. Deshalb ist die Nutzung der Webseite unserer Firma grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich. Wenn besondere Dienstleistungen über unsere Webseite in Anspruch genommen werden, kann es jedoch erforderlich sein, dass personenbezogene Daten verarbeitet werden. Besteht in einem solchen Fall keine gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung, so holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein. Wir verarbeiten personengebundene Daten, wie zum Beispiel Namen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen, stets in Einklang mit den Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung und den geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Diese Datenschutzerklärung soll über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns informieren. Sie soll sie ebenfalls über die ihnen zustehenden Rechte aufklären. Wir haben zum Schutz der über diese Webseite verarbeiteten personenbezogenen Daten umfangreiche technische und organisatorische Maßnahmen getroffen. Bei der Übertragung von Daten über das Internet kann es jedoch Sicherheitslücken geben, so dass wir keine absolute Sicherheit gewährleisten können. Sie haben deshalb jederzeit die Möglichkeit, uns personengebundene Daten auch auf einem anderen Weg, wie zum Beispiel per Telefax, zu übermitteln.

 

Datenschutz-Grundverordnung:  https://dsgvo-gesetz.de/

 

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

 

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter sind:

Fahrzeug-Center GmbH Stollberg 

Bahnhofstr. 28
09366 Stollberg

 

Vertreten durch:

Mirko Tautenhahn

Christine Müller

 

Telefon:+49 37296 932220

Fax:+49 37296 932203

E-Mail:fct@fahrzeug-center.de

Homepage: https://www.fahrzeug-center.de/Startseite

 

Datenschutzbeauftragte/r beim Anbieter ist:

Name: Kerstin Mehlhorn

Fahrzeug-Center GmbH Stollberg 

Bahnhofstr. 28
09366 Stollberg

 

Telefon:+49 37296 932220             

Fax:+49 37296 932203

E-Mail: fct@fahrzeug-center.de


Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Im nachfolgenden Text der Datenschutzerklärung stehen die Worte „unsere Firma“ oder „wir“ als Synonym für den für die Verarbeitung Verantwortlichen; die Bezeichnung „unsere Webseite“ steht für die Webseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

 

Erfassung von Zugriffsdaten, Logfiles

Bei jedem Zugriff auf unsere Webseite durch eine betroffene Person oder ein automatisches System erheben wir eine Reihe von Daten und speichern diese in den Protokollen des Webservers, den sogenannten Logfiles. Rechtsgrundlage dafür sind unsere berechtigten Interessen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Zu den erfassten Daten können gehören:

  • der      verwendete Webbrowser (Name und Version)
  • das      genutzte Betriebssystem
  • die      aufgerufene Webseite (Name der Webseite und Unterseiten bzw. Dateien)
  • das      Datum und die Uhrzeit des Zugriffes
  • der      Erfolg bzw. Nichterfolg des Zugriffes
  • die      übertragene Datenmenge
  • die      zuvor aufgerufene Webseite (Referrer-URL)
  • die      IP-Adresse des zugreifenden Systems
  • der      Provider (Internet-Service-Provider; ISP) des zugreifenden Systems

Sie sind technisch notwendig, um die Inhalte der aufgerufenen Webseite ausliefern zu können.

Die Logfiles werden aus Sicherheitsgründen (z.B. für die Erkennung von Cyberangriffen oder die Aufklärung von Mißbrauchs- bzw. Betrugshandlungen) für einen Zeitraum von 28 Tagen gespeichert und anschließend gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ausgenommen von Löschung und Nichtweitergabe sind Daten, die für die Aufklärung von Sicherheitsvorfällen benötigt werden; diese werden bis zu deren Klärung aufbewahrt. Dies betrifft ebenfalls Daten, für die eine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder deren Weitergabe der Strafverfolgung dient (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO). Aus den erfassten Daten ziehen wir keine Schlüsse auf die betroffene Person. Sie werden in anonymisierter Form statistisch ausgewertet, um die Webseite zu optimieren und die korrekte Funktion der für die Auslieferung der Webseite benötigten technischen Systeme sicherzustellen.

 

Cookies

Auf der Webseite werden Cookies verwendet. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die vom Webbrowser auf dem Computer gespeichert werden. Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren zu installieren. Sie enthalten im Allgemeinen eine eindeutige Kennung, wodurch Zugriffe auf Webseiten einem bestimmten Webbrowser zugeordnet werden können. Diese Zuordnung ermöglicht das Anbieten von Funktionen wie zum Beispiel automatischen Logins, Warenkörben oder dem Speichern von Einstellungen über mehrere Aufrufe der Webseite hinweg. Unsere Webseite kann grundsätzlich auch ohne Cookies genutzt werden. Da im Allgemeinen die Webbrowser die Verwendung von Cookies zulassen, muss die betroffene Person dazu die Einstellungen des Webbrowsers anpassen und die Nutzung von Cookies deaktivieren. Die Webbrowser ermöglichen es außerdem, bereits gespeicherte Cookies nachträglich zu löschen. Beachten Sie bitte, dass bei deaktivierten Cookies die Möglichkeit besteht, dass einzelne Funktionen der Webseite nicht in vollem Umfang funktionieren.

 

Kontaktmöglichkeiten, Kontaktformular

Die Webseite enthält entsprechend gesetzlicher Vorgaben Angaben, die eine schnelle Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, einschließlich der Adresse der elektronischen Post (E-Mail-Adresse). Wir bieten ebenfalls die Möglichkeit, per Kontaktformular mit uns Verbindung aufzunehmen. Nimmt eine betroffene Person mit uns Kontakt auf (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail), so werden die von ihr gemachten Angaben automatisch gespeichert. Diese auf freiwilliger Basis übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Ausgenommen davon sind Daten, für die eine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder deren Weitergabe der Strafverfolgung dient (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

 

Online-Stellenbewerbungen / Veröffentlichung von Stellenanzeigen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, sich bei uns über unseren Internetauftritt bewerben zu können. Bei diesen digitalen Bewerbungen werden Ihre Bewerber- und Bewerbungsdaten von uns zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens elektronisch erhoben und verarbeitet.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG i.V.m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO.

Sofern nach dem Bewerbungsverfahren ein Arbeitsvertrag geschlossen wird, speichern wir Ihre bei der Bewerbung übermittelten Daten in Ihrer Personalakte zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses – dies natürlich unter Beachtung der weitergehenden rechtlichen Verpflichtungen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist ebenfalls § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG i.V.m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO.

Bei der Zurückweisung einer Bewerbung löschen wir die uns übermittelten Daten automatisch zwei Monate nach der Bekanntgabe der Zurückweisung. Die Löschung erfolgt jedoch nicht, wenn die Daten aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, bspw. wegen der Beweispflichten nach dem AGG, eine längere Speicherung von bis zu vier Monaten oder bis zum Abschluss eines gerichtlichen Verfahrens erfordern.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO und § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Rechtsverteidigung bzw. -durchsetzung.

Sofern Sie ausdrücklich in eine längere Speicherung Ihrer Daten einwilligen, bspw. für Ihre Aufnahme in eine Bewerber- oder Interessentendatenbank, werden die Daten aufgrund Ihrer Einwilligung weiterverarbeitet. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie aber natürlich jederzeit nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO durch Erklärung uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

 

Routinemäßige Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten betroffener Personen werden durch uns nur solange gespeichert, wie es für die Erreichung des Zweckes der Speicherung notwendig ist, oder wie es die für uns geltenden Gesetze und Vorschriften vorsehen. Nach Entfall des Zweckes des Speicherung bzw. nach Ablauf von durch Gesetze und Verordnungen vorgeschriebenen Speicherfristen werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

 

Rechte der Nutzer und Betroffenen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO. Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen. Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wird durch uns eine Einwilligung zu einem bestimmten Verarbeitungsvorgang eingeholt, so erfolgt dies auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, um einen Vertrag zu erfüllen, bei dem die betroffene Person Vertragspartei ist, beruht dies auf Art.6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Dies gilt ebenso für Anfragen zu unseren Leistungen. Ist die Verarbeitung personengebundener Daten erforderlich, um rechtlichen Verpflichtungen (zum Beispiel steuerliche Pflichten) nachzukommen, so erfolgt dies entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Machen lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person es erforderlich, personengebunden Daten zu verarbeiten, so basiert dies auf Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO. Wenn Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich sind und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der Betroffenen nicht überwiegen, so erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Laut Auffassung des Europäischen Gesetzgebers kann dann ein berechtigtes Interesse angenommen werden, wenn die betroffene Person ein Kunde des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO). Erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, so liegt unser berechtigtes Interesse in der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

 

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung personenbezogener Daten bemisst sich an der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Nach Fristablauf werden die Daten gelöscht, wenn sie nicht für Vertragsanbahnung oder -erfüllung benötigt werden.

 

Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Eine Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten durch die betroffene Person kann sich aus vertraglichen oder rechtlichen (z.B. steuerrechtlichen) Vorgaben ergeben. Wenn die betroffene Person mit unserem Unternehmen einen Vertrag schließen möchte, muss sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die dann durch uns verarbeitet werden. Eine Nichtbereitstellung der Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit der betroffenen Person nicht geschlossen werden kann. Die betroffene Person kann sich bei Fragen zur Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten jederzeit an einen unserer Mitarbeiter wenden. Dieser informiert sie einzelfallbezogen darüber, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich vorgeschrieben ist oder aus vertraglichen Gründen notwendig ist und welche Folgen aus der Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten resultieren.

Nutzung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Auf unserer Webseite setzen wir auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) den Web-Analyse-Dienst „Google Analytics“ ein. Web-Analyse umfasst die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Webseiten. Es werden zum Beispiel Daten darüber erfasst, von welcher Webseite eine betroffene Person auf eine Webseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Webseite zugegriffen oder wie oft und wie lange eine Unterseite betrachtet wurde. Die Web-Analyse dient vorwiegend der Webseiten-Optimierung und der Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung. Der Web-Analyse-Dienst „Google Analytics“ nutzt die erfassten Daten unter anderem dazu, für uns Online-Reports zu den Aktivitäten auf unserer Webseite zusammenzustellen.

Betreibergesellschaft des Web-Analyse-Dienstes „Google Analytics“ ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Google ist entsprechend der Vorgaben des Privacy-Shield-Abkommes zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten. Weitere Informationen finden sich hier:

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Der Web-Analyse-Dienst „Google Analytics“ setzt ein Cookie auf dem Computer der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde bereits erläutert. Jeder Aufruf einer Unterseite unserer Webseite, auf welcher eine Komponente von „Google Analytics“ integriert ist, führt dazu, dass der Webbrowser auf dem Computer der betroffenen Person veranlasst wird, Daten zum Zwecke der Web-Analyse an Google zu übermitteln. Dabei erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie die IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu nutzt, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen.

Wir setzen „Google Analytics“ mit aktivierter Anonymisierungsfunktion ein. Dadurch wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Webseite aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Mit Hilfe des Cookies werden personenbezogene Daten, wie zum Beispiel das Datum und die Uhrzeit des Zugriffes und die Häufigkeit der Besuche unserer Webseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Webseite werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter. Die betroffene Person kann das Setzen von Cookies, wie bereits oben erläutert, durch eine entsprechende Einstellung des Webbrowsers verhindern. Dadurch würde auch verhindert, das Google ein Cookie setzen kann. Ein bereits durch Google gesetzter Cookie kann jederzeit durch den Webbrowser oder ein andere Programm gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der auf eine Nutzung unserer Webseite bezogenen Daten durch „Google Analytics“ und deren Verarbeitung zu widersprechen. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout

herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt „Google Analytics“ über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Webseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google finden sich in der Datenschutzerklärung von Google und in den Nutzungsbedingungen für Google Analytics. Google Analytics wird auf der Offiziellen Webseite von „Google Analytics“ genauer erläutert.

 

Google-Maps

In unserem Internetauftritt setzen wir Google Maps zur Darstellung unseres Standorts sowie zur Erstellung einer Anfahrtsbeschreibung ein.

Es handelt sich hierbei um einen Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend nur „Google“ genannt.

Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutzschild („EU-US Privacy Shield“)

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

garantiert Google, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden.

Um die Darstellung bestimmter Schriften in unserem Internetauftritt zu ermöglichen, wird bei Aufruf unseres Internetauftritts eine Verbindung zu dem Google-Server in den USA aufgebaut.

Sofern Sie die in unseren Internetauftritt eingebundene Komponente Google Maps aufrufen, speichert Google über Ihren Internet-Browser ein Cookie auf Ihrem Endgerät. Um unseren Standort anzuzeigen und eine Anfahrtsbeschreibung zu erstellen, werden Ihre Nutzereinstellungen und -daten verarbeitet. Hierbei können wir nicht ausschließen, dass Google Server in den USA einsetzt.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Optimierung der Funktionalität unseres Internetauftritts.

Durch die so hergestellte Verbindung zu Google kann Google ermitteln, von welcher Website Ihre Anfrage gesendet worden ist und an welche IP-Adresse die Anfahrtsbeschreibung zu übermitteln ist.

Sofern Sie mit dieser Verarbeitung nicht einverstanden sind, haben Sie die Möglichkeit, die Installation der Cookies durch die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Internet-Browser zu verhindern. Einzelheiten hierzu finden Sie vorstehend unter dem Punkt „Cookies“.

Zudem erfolgt die Nutzung von Google Maps sowie der über Google Maps erlangten Informationen nach den Google-Nutzungsbedingungen

https://policies.google.com/terms?gl=DE&hl=de

und den Geschäftsbedingungen für Google Maps

https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

Überdies bietet Google unter

https://adssettings.google.com/authenticated

https://policies.google.com/privacy

weitergehende Informationen an.

 

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.


Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes:

Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung künftig anzupassen, um den aktuellen rechtlichen Anforderungen zu entsprechen oder um Änderungen im Umfang der von uns angebotenen Leistungen gerecht zu werden. Bei einem erneuten Aufruf der Webseite gilt jeweils die zum entsprechenden Zeitpunkt aktuelle Datenschutzerklärung.